Beiträge

KiSH - Programm qr code kish einganggooding logo

Die Veranstaltungen finden im neuen KiSH, Centrum 22, 92353 Postbauer-Heng statt, wenn nicht anders angegeben. Der Eingang ist rückseitig beim Sportplatz. Siehe auch Anfahrt oder diesen QR-Code für Google-Maps.
Vorverkaufsstelle in Postbauer-Heng für alle KiSH-Veranstaltungen bei Blickpunkt Augenoptik im Centrum
Wer eine neue E-Mail-Adresse für den Newsletter hat, der kann sich rechts oben mit der neuen Adresse anmelden. In jedem Newsletter gibt es ganz unten einen Link, mit dem man sich abmelden kann. Das betrifft dann die E-Mail-Adresse, an die dieser Newsletter gerichtet war.


Fr. 05.01.2018 20:00 Uhr

Baul Huhn Orchester  - Die Legende lebt!

18 01 Baul Huhn Pressefoto   Volker GroÜber Jahrzehnte hinweg war die Band ein Brutkasten für Altdorfer Musikschaffende, die sich mit Baul Huhn als Start- oder Zwischenstation im Rest der Welt einen Namen machten.
Zwangsläufig wechselte die Besetzung häufig und die Organisation von Auftritten war immer schwierig. Die hohe Professionalität auf der Bühne diente aber immer als Gewährleistung für gut funktionierende und ohne Umwege direkt in die Beine gehende Musik.

Das Programm der groovig - rockigen Formation umfasst ziemlich respektlos 30 Jahre Jazz- und Rock-geschichte.

Mittlerweile sind Jahre ins Land gegangen (wie das Bandfoto beweist), in denen das Baul Huhn Orchester in der Region vermisst wurde, im KISH werden sie wieder auf der Bühne stehen und ihrem Ruf gerecht werden eine Legende zu sein.

Der letzte Auftritt ist nun so um die zehn Jahre her und das vorliegende Bild stammt aus den frühen 90er Jahren. Also eine seltene Gelegenheit, sich vom momentanen Zustand der aktuellen Bandmitglieder zu überzeugen und die Formation um Sänger Walter "Voice" Reitenspieß mit Klaus Braun-Hessing (drums), Marin Alic (bass), Johannes Frauenknecht (perc),Andreas Blüml und Roli Müller (git), den Bläsern Udo Schwendler und Markus Rießbeck, Werner Kandzora (keys) sowie Volker Groß, der auch das Vorprogramm bestreiten wird, mal wieder live zu erleben.

VVK12€/AK15€

Online Ticket    Youtube


Fr. 19.01.2018 20:00 Uhr

Sonnie Rony & the Shotguns - Contemporary Retro Groove

18 02 Sonnie Ronnie  The Shotguns   Pressefoto 300dpiSeit über 30 Jahre steht nun der Bandgründer und Frontmann Norbert „Sonnie Ronnie“ Schottenhamml mit diesem PowerTrio auf den Bühnen Süddeutschlands.

Schon bei der Gründung 1985 ging es darum, das Bluesgenre neu in einem zeitgemäßem Style zu interpretieren. Hauptsächlich beeinflusst durch die VAUGHAN BROTHERS (und deren Wurzeln), CHRIS DUARTE, den DAVEY BROTHERS (u.a. THE HOAX), SCOTT McKEON und PHILIP SAYCE wird hier RetroMusik im zeitgemäßem Sound gespielt die von "staubtrockenen" Grooves über coole Vibes wie „After Dark“ bis hin zu Klassikern wie "Voodoo Chile (Slight Return)" geht.

Der Sänger und Gitarrist Norbert "Sonnie Ronnie" Schottenhamml mit seinen "tube amp", seiner zerschlissenen "Stratocaster" und seinem kraftvollem Style prägt da den Sound der Band.

Der Bassist Arne Wankel und der Schlagzeuger Matthias Kudlich bilden die perfekte Basis für Norbert. Der perfekt eingespielten RhythmSection gelingt es immer die Stimmung des Songs genau zu treffen und unterstützt den Frontmann mit traumwandlerischer Sicherheit. Das ist die ideale Ergänzung zu einer "tighten" RetroGrooveBand.

Bei Ihren Auftritten gibt das Trio mindestens 120% um den heißen Querschnitt von Blues und R & B, gemischt mit erstklassigen Bluesorginals, zu zelebrieren. Ob kleiner Club oder großes Festival; die Band lässt das Publikum nicht eher ruhen, bis auch der Letzte ein Fan ist.

„Es gibt nur zwei Arten von Musik: gute und schlechte.
Es kommt nicht darauf an was du spielst, sondern wie du spielst.“
Louis Armstrong

Git.,Voc.: Norbert “Sonnie Ronnie” Schottenhamml
Bass:       Arne Wankel
Drums:     Matthias Kudlich

VVK12€/AK15€

Online Ticket    Youtube   


Fr. 02.02.2018 20:00 Uhr im Schloss

Heinrich del Core - ganz arg wichtig
Im Schloss keine telefonische Reservierung möglich. Bitte im VVK oder bei Frankentipps Karten kaufen.

18 03 del coreMit dem schwäbischen Charme eines echten Halbitalieners beschreibt Heinrich del Core in seinem neuen Programm GANZ ARG WICHTIG die alltäglichen Kuriositäten detailgetreu und so plastisch, dass man glaubt selbst dabei gewesen zu sein. Hinreißend komisch und voller Selbstironie trifft der Italo-Schwabe zielsicher den Geschmack des Publikums und zieht es in den Bann seiner eigentlich normalen alltäglichen Geschichten, die erst durch seine witzige Schilderung zu kuriosen, teils absurden Begebenheiten werden und dem Publikum den alltäglichen Irrsinn mal lauthals lachend, mal schmunzelnd vor Augen führen. Ein unvergleichlicher Mix aus Situationskomik, Charisma und Sprachwitz. Mit Heinrich Del Core treffen sich Italien, Deutschland, Comedy und Kabarett.
Vor unserem geistigen Auge lässt der halbe Restitaliener die Hosen runter im Kampf mit einem angeblich innovativen Dusch-WC, gewährt uns Einblicke in die plötzlich skurril wirkende Abiturzeitschrift seiner Tochter, und nimmt uns mit bei dem kläglich scheiternden Versuch, männlich emanzipiert mit seiner Frau essen zu gehen. Vor ihm sind weder moderne Medien wie Facebook sicher, noch Männer ab 50 auf E-Bikes. Denn eins ist Heinrich del Core GANZ ARG WICHTIG: Mit wahren Begebenheiten des Alltags sein Publikum einen ganzen Abend lang bestens zu unterhalten!
Der zahlreich preisgekrönte (siehe unten) Kabarettist und Comedian überzeugt mit seinem neuen sehr kurzweiligen und pointenreichen Programm und schafft eine einzigartige Verbindung zum Publikum – und das ist ihm GANZ ARG WICHTIG
PS: GANZ ARG WICHTIG: Seine knallroten Schuhe!
-------------------------------------------------------------------------
Heinrich Del Core wurde 1961 als Sohn eines italienischen Gastarbeiters in Rottweil geboren. Nach der mittleren Reife entschloss er sich zunächst für eine Zahntechnikerlehre. Erst sehr spät, nämlich 1995 begann er sich mit der Comedy-Zauberei zu beschäftigen. Aus der Comedy-Zauberei wurde Standup Comedy und Kabarett. Er beendete im Jahre 2000 seinen Beruf als Zahntechniker und ist seitdem erfolgreich als Comedian und Kabarettist auf Deutschlands Bühnen ebenso unterwegs, wie Gast in zahlreichen TV-Sendungen.
Auszeichnungen und Preise:
2016 Finale Hamburger Comedy Pokal
2015 Gewinner Publikumspreis "Die scharfe Barte 2015" von Melsungen
2015 Gewinner Publikumspreis 2015 Der s'Spezialist Hannover DESIMOs Spezial Club
2015 Gewinner Ostfriesischer Kleinkunstpreis
2014 Gewinner Kabarettpreis Rahdener Spargel 2014
2012 Gewinner Paulaner Solo 2012 und Publikumspreis
2012 Gewinner Tuttlinger Krähe 2012 und Publikumspreis
2010 Sieger Kleinkunstpreis Datteln
2007 Nominiert Deutsches Kleinkunstfestival Berlin Wühlmäuse
2007 nominiert Tegtmeier‘s Erben 2007
2006 Sieger Sprungfeder Olten (Schweiz)
2005 Baden-Württembergischer Kleinkunstpreis

Eintritt VVK 12,- bis 15,- € AK 14,- bis 17,- € Freie Platzwahl innerhalb der Kategorie

Online Tickets    Youtube


Fr. 16.02.2018 20:00 Uhr

Zepp in

18 04 zepp inDie Tribute-Band ZEPP-IN hält die Erinnerung an die Rockband Led Zeppelin wach und führt fort was die englischen Pioniere der Rockgeschichte viel zu früh ruhen ließen, eine Huldigung an die größte und ruhmvollste Rockband aller Zeiten. Doch in Ihrem Programm steckt mehr: Aufgebaut um die Songs der "Early Days", welche mehr als die Hälfte des vielfältigen Programms einnehmen, findet sich zudem einiges an Material für Insider sowie auch mehrere Akustik Stücke die damals mit dem Album Led Zeppelin III, ab 1970 bei keiner Live performence gefehlt haben. Das beeindruckend druckvolle Fundament rund um Stefan Brunner (Drums) und Horst Zirngibl (Bass) wird von Jürgen Bauer (Gitarre) harmonisch sowie solistisch perfekt ergänzt und liefert Martin Hammerl (Gesang) eine brillante Grundlage für seine Stimme um die Magie von Led Zeppelin einzufangen und auf´s Publikum zu übertragen.


Mit authentischem Sound und gefühlvollen Interpretationen kann man sich auf ein echtes Konzerterlebnis freuen, in dem die breite Vielfalt der Songs von Led Zeppelin glaubwürdig wiedergegeben wird. Die Musiker von ZEPP-IN haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Zuhörer mit auf eine drei-stündige Zeitreise zu nehmen, bei der mehr als vier Jahrzehnte zurückliegende Musikgeschichte wieder lebendig werden!
Mit "Immigrant Song", "Ramble On", "Kashmir", "Whole Lotta Love" oder "Stairway To Heaven" erwarten den Zuhörer alle großen Klassiker der britischen Rocklegende einschließlich dem Geigenbogen der bei "Dazed And Confused " über die Gitarrensaiten peitscht.

Der Abend verspricht ein echtes Konzerterlebnis mit einer  Experience der Extraklasse die sich alle Fans guter Handgemachter Rockmusik keinen falls entgehen lassen dürfen.

VVK12€/AK15

Online Tickets   Youtube


Fr. 02.03.2018 20:00 Uhr

Eagle Trail

18 05 eagle trialIn Memory Of Glenn Frey (1948-2016)
Diese Gelegenheit sollten sich alle Fans des einzigartigen, coolen Westcoast-Sounds der legendären kalifornischen Rockgruppe Eagles keinesfalls entgehen lassen: die wohl beste Eagles-Tributeband Deutschlands - THE EAGLE TRAIL - haben den unerwartet frühen Tod des Eagles-Mitbegründers Glenn Frey im Januar 2016 zum Anlass genommen, ihn und sein großartiges musikalisches Lebenswerk mit einer guten Portion California Lifestyle gebührend zu feiern. Folgerichtig stellte die Gruppe ihre aktuelle Konzertsaison unter das Motto: In Memory of Glenn Frey (1948-2016). Der Ausnahme-Songwriter Glenn Frey war federführend als Sänger, Gitarrist, Pianist und Arrangeur für zahlreiche Eagleshits verantwortlich. Seine Leadstimme prägt Songs wie „Take It Easy“, „Peaceful Easy Feeling“, „Tequila Sunrise“, „Already Gone“, „Lyin‘ Eyes“, „New Kid in Town“, „Heartache Tonight“ und viele mehr. Zusammen mit seinem kongenialen Partner Don Henley schrieb er Musikgeschichte.
Das Repertoire von THE EAGLE TRAIL reicht über die gesamte Schaffensphase der Eagles von der ersten, im Jahre 1971 erschienen Debütscheibe „EAGLES“ mit Glenn Freys Meilenstein-Opener „Take It Easy“ über die den typischen Eaglessound prägenden Erfolgsalben der 1970er Jahre wie dem Megaseller „HOTEL CALIFORNIA“von 1976 und Glenn Freys Solokarriere bis zum letzten Studioalbum der Eagles: „LONG ROAD OUT OF EDEN“ aus dem Jahr 2007. Das Lineup der Band wird ergänzt
durch Heinz Peters am Alt- und Tenorsaxophon, bekannt unter anderem von der Antenne Bayern Band. Sein musikalischer Beitrag ist unverzichtbar für den authentischen Achtzigerjahre-Sound der meisten Glenn-Frey Solonummern. Dabei schaffen es THE EAGLE TRAIL scheinbar spielend, die ausgefeilten Arrangements, den virtuosen mehrstimmigen Harmoniegesang und die komplexen musikalischen Strukturen zu meistern und das Publikum zurückzuversetzen in die 1970er Jahre mit ihrer typischen Musik, die sich als Soundtrack dieser Dekade unauslöschlich ins musikalische Gedächtnis der Babyboomer-Generation und ihrer Nachfolger eingebrannt hat. Ihr werdet Euren Ohren nicht trauen.
Enjoy the greatest Hits of the Eagles - live!
Welcome to an evening with THE EAGLE TRAIL!

VVK12€/AK15

Online Tickets   Youtube


Fr. 16.03.2018 20:00 Uhr

Giftwood

18 06 giftwoodWas erzählen einem die Wälder des Giftwood Forest? Es sind vor allem Assoziationen und Erinnerungen der Hörer, die von den Liedern der beiden Singer-Songwriter Jörg Szameitat und Mike Kolb geweckt werden. Das kräftige Astwerk ihres Harmoniegesangs, das dichte Blätterdach ihrer Gitarren sagen mehr als die Texte allein. Wolfgang Völkls perlende Klavierläufe und Akkordeonteppiche durchziehen die folkig-rockenden Songs wie silbrige Bäche, im Unterholz groovt die präzise Rhythmussektion um Wolfgang März und Wutschgo. Das Sahnehäubchen ist der fein verwobene Simon & Garfunkel-Gesang von Kolb und Szameitat, der sich sauber gewaschen hat. Zu sagen, es handle sich bei der Musik von Giftwood „nur“ um Folk-Rock, greift zu kurz: Mal schleicht sich Funk in die Arrangements, mal eine jazzige Klavierlinie oder eine Reggae-Gitarre; das Akkordeon erinnert dann dazwischen immer wieder abwechselnd an alpine Wälder, die weite See oder die Sümpfe Louisianas. Diese Musik – von Giftwood so genannter Forest-Rock –, die mal zum Schwelgen verführt, mal gar zum Tanze lockt, nehmen Giftwood ernst; sich selber nicht so sehr, weshalb zwischen den Liedern auch mal Platz für Unfug ist.

VVK12€/AK15

Online Tickets   Youtube


Fr. 06.04.2018 20:00 Uhr

Flying Resonators / Dog Days

18 07 Resonators18 07 Dog DaysFlying Resonators: Ralph Pöllinger und Axel Huck sind schon lange Liebhaber und begeisterte Spieler von Resonatorgitarren. Anfang vergangenen Jahres trafen sich die beiden Musiker aus der Region, um gemeinsam ihrer Leidenschaft nachzugehen – der Startschuss für das akustische Blues Duo „Flying Resonators.“ Die Resonatorgitarren mit eingebautem mechanischem Blechlautsprecher zeichnen sich durch einen einzigartigen Klang aus, der nicht mit anderen Akustikgitarren vergleichbar ist. Ralph Pöllingers und Axel Hucks Stücke bedienen sich weitgehend aus dem schier unerschöpflichen Repertoire der schwarzen Bluesmusiker der 1920er und 30er Jahre. Mit Freude an der Musik präsentieren sie Delta und Country Blues von bekannten Bluesgrößen wie Muddy Waters, Robert Johnson oder Bukka White. Neben den klassischen Resonatorgitarren kommen auch License Plate und Cigar Box Guitars auf der Bühne zum Einsatz.

Dog Days – Rockin’ The Blues: Die Band aus der Region Nürnberg ( u.a. Altdorf, Burgthann, Feucht) hat sich zusammengetan, um  Blues- und Rocksongs auf ihre eigene Art zu interpretieren. Die fünf Musiker spielen ihre Lieblingssongs fernab vom üblichen Bluesband Schema. Ihren Stil kann man ruhig als „Heavy Blues Rock“ bezeichnen.
 
Werner Friedmann (Gitarre), Claus „Mac“ Maggauer (Gitarre, Slide, Harp), Bernd Ascherl (Bass), Franco Donatelli (Schlagzeug), Eckart " Blacky" Schwarz (Gesang) spielen u.a. Songs von: UFO, Led Zeppelin, Foghat, David Lindley, Joe Walsh, Free, Paul Rodgers, Gary Hoey, Paul Weller, Chicken Shack, Vargas Blues Band, Z.Z.Top Es groovt! Es rockt! Es geht ab!


VVK12€/AK15

Online Tickets   Youtube


Fr. 20.04.2018 20:00 Uhr

Austria 7

18 08 Austria 7CHans BraunDer Gedanke des Bandgründers Jochen war es, etwas „Frische“ in den „Cover-Alltag“ zu bringen und einen neuen musikalischen Akzent zu setzen. Weg von dem zum Teil abgedroschenen TOP- 40- Sound, der an jedem Eck zu hören ist! Es entstand die Idee, eine Austropop-Band ins Leben zu rufen, die sich der Musik der erfolgreichsten österreichischen Liedermacher annehmen sollte. Vor allem die Songs von Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros und Georg Danzer, ebenso bekannt als Austria 3, sind zentraler Bestandteil des umfangreichen Programms von Austria 7. Aber auch Falco, EAV, STS, Peter Cornelius und Ulli Baer kommen nicht zu kurz. Klassiker wie „Es lebe der Sport“, „Macho Macho“ und „I´m from Austria“ bieten die ideale Vorraussetzung für´s Zuhören und Feiern. Ein Stück Musikgeschichte und die Erinnerung an die „Gute alte Zeit“ wird jedem vermittelt. Längst vergessene Lied-Texte sind auf einmal wieder hergestellt und ermutigen zum Mitsingen und Nachdenken.

Beachtlich ist auch, dass diese Musik ein sehr breites Publikum anspricht. Generationsübergreifend ! Vom Teenager bis zum Rentner sind die Songs bekannt und beliebt. Nicht zuletzt durch den Einfluss verschiedenster Stilrichtungen aus Rock, Blues, Jazz wie auch Tanzmusik und latein-amerikanischen Rhythmen ist für jeden etwas dabei. Knackiger Rock, funky Grooves zum abtanzen, aber auch Balladen zum Kuscheln mit Ohrwurmcharakter haben einen festen Platz in unserem Repertoire. Nicht zuletzt bieten die gesellschaftskritischen Texte Raum zum Nachdenken und Philosophieren. Kurzum: Abwechslungsreicher geht es kaum!

Besonders groß geschrieben wird bei Austria 7 die musikalische Qualität und Authentizität, was die Interpretation der Stücke betrifft. Spritzig, freche Arrangements ohne Wiedererkennungsverlust sind die große Stärke von Austria 7. Trotz einem vorgegebenen Rahmen hat die Band einen unverwechselbaren, eigenen Sound. Das Gefühl, die Botschaft der Texte und die Lust an der Musik soll zum Publikum transportiert werden, damit der berühmte Funke überspringt.

Nicht weniger bekannt als die Musik von Austria 7, sind die Mitglieder der Band. Austria 7 setzt sich aus bekannten Amberger und Neumarkter Musikern zusammen. Allen voran sind Jochen, Jürgen und Charlie zu nennen. Die drei Sänger und Gitarristen übernehmen die Parts von Danzer, Fendrich und Ambros. Ihr dreistimmiger Gesang, im original „Wiener Schmäh“, verkörpert den klassischen Austro-Pop-Sound, wie man ihn aus der Alpenrepublik kennt. Die Backline setzt sich aus ebenso bekannten Musikern zusammen. Markus (Leadgitarre), Martin (Keyboards), Christian (Bass) und Max (Drums) kümmern sich um den Groove und die musikalische Basis. Abgerundet wird das Programm durch eine witzig-melancholische Moderation von „Unserem Fendrich“ – Jürgen.

Geballte musikalische Energie, gepaart mit Spielwitz lassen Austria 7 zu einem echten Erlebnis werden.

VVK12€/AK15

Online Tickets   Youtube


Fr. 04.05.2018 20:00 Uhr

Greyhounds

Weitere Info folgt demnächst

VVK12€/AK15

Online Tickets   Youtube


kultnet logo195

VVK Reservierung

nach oben