Programm

KiSH - Programm

Neu: Vorverkaufsstelle in Postbauer-Heng für alle KiSH-Veranstaltungen Müsli und mehr

Die Veranstaltungen finden im neuen KiSH, Centrum 22, 92353 Postbauer-Heng statt, wenn nicht anders angegeben. Der Eingang ist rückseitig beim Sportplatz. Siehe auch Anfahrt

Wer eine neue E-Mail-Adresse für den Newsletter hat, der kann sich rechts oben mit der neuen Adresse anmelden. In jedem Newsletter gibt es ganz unten einen Link, mit dem man sich abmelden kann. Das betrifft dann die E-Mail-Adresse, an die dieser Newsletter gerichtet war.


 Sa. 09.07.2016

Großes Open Air am KiSH

Tom Fool & Friends

16 08 tom foolDas Bandprojekt Tom Fool & Friends verbindet erfahrene Musiker unterschiedlicher Werdegänge und Stilrichtungen mit der virtuellen Person „Tom Fool“. Wofür aber steht dieser „Tom Fool“ eigentlich?

Musikalisch für handgemachte, manchmal brettharte Rockmusik mit Blueselementen, Eigenkompositionen die auf das Bein, auf das Herz und mit kritischen Texten auf den Verstand abzielen.

Das Rhythmusfundament bilden an den Drums Christian „Longo“ Lang (Daily Grind, Schooldays) und am Bass Harald „Lippo“ Lippert, die fulminant für den Groove der Band sorgen. Hierauf entfaltet sich das Gitarrenspiel von Routinier Thomas Gründer (u.a. Mondsteins Erben, Schooldays, Tom Fool & The Black Jesus), der von samtig-weichen, teils riffbetontem Spiel hin zu knallharten Soli mit dem einen oder anderen Killerlick wechselt.

Dirk Seither (Schooldays) verleiht der Band, mit seiner durch Höhen und Tiefen des Lebens gegangenen Leadstimme fulminante Höhepunkte in den manchmal härteren und manchmal softeren Songs.

4 T'up
16 4tup plakatDie neunköpfige Formation aus dem Neumarkter Raum, die 2016 ihr 10jähriges Bühnenjubiläum feiert bringt grooviges Musik-Entertainment im Stil des klassischen Motown-Sounds nach Postbauer-Heng. Ganz nach dem Motto: „Let's groove tonight“ gibt es Musik zum Mitwippen und Abtanzen mit „Guter-Laune Garantie“
Dass die Musik einen Riesenspaß macht, sieht man den Musikern auf der Bühne an. Da steht kein Bein mehr  still.
Zwei mitreißende Sänger, begleitet von einer bestens eingespielten Rhythmus-Gruppe und der knallende Bläsersatz, bringen jede Party zum Rollen . Funk & Soul von „James Brown“ bis „Stevie Wonder“,  Latinsound von „Carlos Santana“ aber auch alte Discoklassiker u.a. von „ Diana Ross“ oder „K.C. & the Sunshineband“ werden wieder zum Leben erweckt und lassen den Abend zu einem Erlebnis werden.

Besetzung:  
GESANG: Bettina Eichenseer &Tom Klingshirn     
RHYTHMUS: Norbert Meier ( guitar ) Arno Lahner ( bass ) David Drechsel ( drums ) Richard Dorr keyboard&organ)
BLÄSER: Brigitte Blank ( sax ) Sepp Knitl ( sax, tb ) Burkhard Jäger ( trp )

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Fazoletti

16 Fazzoletti Bandfoto klein

Neunzehnhundertfünfundachtzig: fünf Hilpoltsteiner Lausbuben gründen eine Band, die ein Vierteljahrhundert später immer noch als ein lebendes Kuriositätenkabinett über süddeutsche Bühnen geistert. Mag es auch nie für die ganz großen Schlagzeilen gereicht haben, ist das Burgstadt-Fossil heute unstrittig Teil einer facettenreichen musikalischen Regionalgeschichte geworden. Die Herren um den personifizierten Umtrieb KJ Ross, haben sich durch exstatische Freude am live-Spiel als funky freakshow etabliert, die nicht müde wird einen Sound zu verkörpern, der heute so wenig dem musikalischen Mainstream entspricht wie vor 25 Jahren. In einer Zeit, da jede Teenagergaragencombo ihren fünften Tonträger veröffentlicht, scheint sich Fazzoletti nach ihrem letzten Album von 2001 schon vor einem Jahrzehnt auf ihre eigentlichen Qualitäten besonnen zu haben. Der überschaubare Club-Gig ist das Element, in dem sich die Band unverschämt wohl fühlt. Mit intuitiver Sicherheit werden Eigenkompositionen live so kompromisslos umgesetzt, dass selbst im berüchtigt drögen Frankenland kein Stein auf dem anderen bleibt. Wenn die Taschentücher – so die deutsche Übersetzung des italienischen Bandnamen – das Bühnengeschehen in die Hand nehmen, dann weicht für mindestens zwei Stunden der Alltag einem Feuerwerk aus durchgehend tanzbarem Irgendetwas, das stilistische Vergleiche unnütz und unzutreffend erscheinen lässt.

Der Sound ist und bleibt analog, ehrlich und vor allem groovig. Wenn Fazzoletti seit 1985 eines ist, dann eigen: es ist und bleibt Fazzoletti und nichts anderes. Die klassische Instrumentierung, die weit in die 70er zurückverweist, die liebevoll heruntergewirtschafteten Vintage-Instrumente, der pulsierende Nerdfaktor – all das spiegelt die Einzelpsychen einer Formation, die es ihrem Umfeld nie recht machen wollte. In der Sturm und Drang Phase der Band hallte der Schlachtruf folglich: „Fazzoletti sich wer kann!“ Und es letteten sich einige: In der heißen Phase bespaßte die Band von Hamburg bis Zürich alles, was bei drei nicht auf dem Baum war. Vierzig Konzerte im Jahr keine Seltenheit. Doch wie nicht anders zu erwarten, hielten bei den nicht mehr ganz so naseweißen Taschentüchern irgendwann die B-Lastungen des Erwachsenenlebens Einzug. Beruf, Beziehung, Bengel, Blues und Palais Schaumburg, um nur einige zu nennen. Heute scheint es auch nach wiederholten personellen Veränderungen, als habe der längst verabschiedete Erfolgsdruck zusammen mit der ein oder anderen Lachfalte, den Weg zur wahren Spielfreude erst geebnet. Es ist einfach schön zu sehen, wie eine Band, die seit Schulzeiten zusammenspielt, gemeinsam älter wird und dabei nie die Freude am feiern und tanzen, lästern und lachen verliert. Wir freuen uns über, mit und auf Fazzoletti – auf die nächsten 25 Jahre!

Video: Fazolletti am Bardentreffen in Nürnberg

Onlinetickets über Frankentipps.de  Eintritt: VVK € 15,- / AK 18,-€


Fr. 23.09.2016 - 20.00 Uhr

Roxxtones

16 01 RoxxtonesDie Story of Rock'n Roll wäre unvollkommen ohne die Rolling Stones, der größten und dienstältesten Rockband aller Zeiten. Viele Musiker und Bands versuchen, die Songs und den Stil der Stones 1:1 umzusetzen, doch Kenner der Szene wissen genau, dass dies fast unmöglich ist.

Die Roxxtones gehen bewusst einen anderen Weg. Die 4-köpfige Band aus Nürnberg hat sich mit Haut und Haaren den legendären Musikern aus England verschrieben. Sie bleibt dabei selbst authentisch, kopiert nicht, sondern gibt dem Sound der Kultband eine eigene lebendige und rockige Note.

Roxxtones präsentieren die Songs der Stones mit viel Herzblut und verstehen es, den besonderen Geist und die einzigartige Stimmung dieser Band aufzugreifen.

Diverse handverlesene Songs von CCR, den Doors, Santana, den Hollies, der Spencer Davis Group und anderen, hat die Band ebenfalls im Repertoire, sodass nicht nur Liebhaber der Rolling Stones auf ihre Kosten kommen.

Mit zwei Gitarren, Schlagzeug, Bass und Gesang geht es ohne Schnörkel richtig zur Sache. Bereits mit dem ersten Gitarrenriff wird der Funke in das Publikum getragen und in der Folge ein musikalisches Feuerwerk entfacht - In jedem Fall ein mitreißendes Live-Erlebnis mit hohem Suchtpotenzial und eine große gemeinsame Party.

Eintritt: VVK 10,- € AK 12,00 € / Youtube / Onlinekarten bei Frankentipps


Fr. 07.10.2016 - 20.00 Uhr

Helmut A. Binser – Wie im Himmel (Im Schloss)

16 02 BinserMit seinem mittlerweile dritten Bühnenprogramm „Wie im Himmel“ geht Helmut A. Binser ab 2016 auf Tour und man darf sich auf viele neue Gschichten und Lieder des gemütlichen Waidlers freuen.

Binser ist ein bayerisches Original: lebenslustig, humorvoll und zünftig, sein Bühnenauftritt so lässig und selbstverständlich als hätte er nie etwas anderes gemacht. Mit seinem neuen Programm „Wie im Himmel“ bespielt er ab 2016 spitzbübisch und voller Leidenschaft die Kabarett- und Wirtshausbühnen Bayerns und Österreichs.

Aus dem Kofferraum seines alten Daimler-Benz holt er Gitarre und Ziehharmonika und schon gehts los mit vielen großen und kleinen Anekdoten aus Binsers scheinbar beschaulichem Lebensumfeld. Jetzt Mitte dreissig - die Lausbubenjahre sind gezählt - findet sich der ehemalige Rockmusiker plötzlich zwischen Gartenpflege, Thermomixpartys und verpassten Biotonnenabholterminen wieder. Er erklärt, wie man den Besuch beim Hausarzt gekonnt durch eigene Recherche im Internet und am Stammtisch verhindert, zitiert aus seinem Beziehungsratgeber „Vom Hackstock zum Frauenversteher“ und philosophiert treffend über seinen Lieblingssport Fussball, den er überwiegend liegend vor dem Fernseher ausübt.  

Binser ist ein Schlitzohr, ein Künstler zum Anfassen und Gernhaben, der nach dem Konzert nicht selten noch in geselliger Runde - natürlich mit Schnupftabak und einer gemütlichen Halbe Bier - anzutreffen ist. Erfrischend unangepasst purzeln die Pointen und Wortspiele aus seinem Mund und der Zuhörer fühlt sich dabei wie im Himmel, genau so wie der Binser selbst, wenn er auf der Bühne steht.

Eintritt: VVK Kat. 1: 17,00 € Kat. 2: 15,00 € ; AK Kat. 1: 20,00 € Kat. 2: 18,00 €

YoutubeOnlinekarten bei Frankentipps 


Sonntag 16.10.2016 - 19:30 Uhr

Aynsley Lister -  Das Bluesrockhighlight aus U.K.

16 07 Aynsley Lister   Walter Goyen   HD

 

Aynsley Lister ist ein Licht am Ende des Tunnels. In einer Welt, wo Popmusik fast schon vom Fliessband kommt, wirkt Aynsley Lister wie ein Fels in der Brandung. Da ist es fast schon Verschwendung, dass der gebürtige Brite nicht nur unverschämt gut aussieht, sondern seine einnehmenden Songs auch noch selbst komponiert und einspielt.

War der Sänger und Gitarrist in den Neunzigern noch ein absoluter Geheimtipp, so ist er mittlerweile ein echter Trendsetter in Sachen Blues und Rock. Auf seinen Tourneen durch ganz Europa hat er sich eine treue Fangemeinde erspielt und tritt indessen auf sämtlichen grossen Bluesfestivals auf. Zwischen Feuerzeug-Melancholie und Geradeaus-Rock ist bei Aynsley Lister alles dabei. Er variiert gekonnt zwischen den Genres, von Blues über Rock und Pop. Über 100‘000 verkaufte Alben und Tourneen mit Legenden wie Lynyrd Skynyrd oder Robert Gray kann Aynsley Lister vorweisen.

Spätestens auf der Bühne überzeugt Aynsley Lister dann auf ganzer Linie. Energetisch, kraftvoll und voller Herzblut trägt er seine emotionsgeladenen Kompositionen vor. Mit rustikalen Sounds und filigranem Spiel zeigt Aynsley Lister sein Können. Es ist zwar kein ureigener, reiner Blues, aber dafür umso interessanter, wenn moderne Facetten hinzugefügt werden. Seine Liveshows gelten bei Kennern der Szene als legendär und sind ein absolutes Muss für jeden Bluesliebhaber.

Webseite Aynsley Lister

Purlpe Rain (Power Session)

Eintritt: VVK 18,00 € AK 20,00 €  Onlinekarten bei Frankentipps


Fr. 21.10.2016 - 20.00 Uhr

IRON H & THE DIRT / HARD & HEAVY VINTAGE NIGHT

16 03 Pressefoto Iron HMusik von Fans für Fans! Hard'n'Heavy Klassiker der 80iger und 90iger Jahre, unsterbliche Songs die einem seit der Kindheit und Jugend begleiten bilden das Programm der Band "Iron H", alles Musiker mit jahrelanger Live und Studio Erfahrung!

Da das Quintett selbst Fan dieser Ära ist, löst es immer wieder eine Riesenfreude bei allen Bandmitgliedern aus diese Klassiker live zu spielen und gemeinsam mit dem Publikum zu zelebrieren, ob mit voller Ausrüstung oder auch Unplugged!

Die positive Live Resonanz lässt darauf schließen, das es irgendwo da draussen auch noch eine Menge Leute gibt, die eine Band mit solch einem Konzept wie die der "Alten Eisen" schon immer vermisst haben.

Wer auf Priest, Maiden, Saxon, Van Halen, Whitesnake, Dio etc. steht bekommt bei Iron H die volle Breitseite! Also Kutte raus, Metal Shirt angezogen, rein in die Latexhosen, Sporen an die Cowboystiefel, Patronengürtel, umgeschnallt usw. und werde Teil der Iron H Party!

Wir freuen uns auf Euch " Strike the Iron while it's hot!"

Eintritt: VVK 10,- € AK 12,00 € / Youtube Onlinekarten bei Frankentipps


Fr 04.11.2016 - 20.00 Uhr

Britta T

16 04 BrittaT Presse06Als Country Music in Europa noch nicht in den Cowboystiefeln, sondern den Kinderschuhen steckte, war die damals 18-jährige Britta T bereits Sängerin der österreichischen Formation „Long Trail Country Band“.

Heute, in der Zeit von Shania Twain, hat Country längst die Reservate der Marlboro-Männer verlassen und das Sonnengebiet der „All American Music“ erreicht. Und es zahlt sich aus, dass Britta nicht nur ein klassisches Gesangsstudium absolvierte und in aller Offenheit bei Musicals genauso mitwirkte wie sie in Jazz- und Popformationen sang. Inzwischen ist die Lady, bei der man das Etikett „hemmungslos und bühnenerprobt“ durchaus als Kompliment sehen muss, die beliebteste Country-Sängerin ihrer Wahlheimat Schweiz, hat in Nashville zwei Alben aufgenommen, trat mit Glen Frey von den Eagles und beim renommierten Montreux-Festival auf, war in Irland und Frankreich genauso unterwegs wie in Schweden und Italien.

Begleitet wird Britta bei ihren zahlreichen Auftritten von ihrer Nürnberger Band, die ihre Zuverlässigkeit und Flexibilität mehrmals unter Beweis gestellt haben und ihrem aktuellen Album „looking back…“

 

16 04b SabrinaAls Support Act feiert die talentierte Sängerin und Songwriterin Sabrina Robold ihr Debüt im KISH.
Seit vielen Jahren liebt Sabrina aus der Oberpfalz ihre kleine Countrywelt. Auf der Bühne freut sie sich, eigeninterpretierte Coversongs, aber auch eigene Stücke mit ihrem lieblichen, mitunter kindlichen Charme zu leben. Ihre ausdrucksstarke Stimme bleibt dabei immer im Vordergrund. Künstler, wie Dolly Parton oder Bob Dylan inspirieren sie, das Gefühl der charakteristisch weichen Countrysongs authentisch und mit viel Leidenschaft zu präsentieren. "Gerade das nicht Perfekte macht für mich das Besondere aus", so die Künstlerin. Mit ihrer Stimme und Gitarre will sie das Publikum für einen kurzen Moment in diese ganz eigene Welt des Country´s entführen und vielleicht sogar verzaubern.

Eintritt: VVK 10,- € AK 12,00 € / Britta T auf Youtube Onlinekarten bei Frankentipps

 

 


Fr. 18.11.2016 - 20.00 Uhr

Austria 7

16 05 Austria 7Der Gedanke des Bandgründers Jochen war es, etwas „Frische“ in den „Cover-Alltag“ zu bringen und einen neuen musikalischen Akzent zu setzen. Weg von dem zum Teil abgedroschenen TOP- 40- Sound, der an jedem Eck zu hören ist! Es entstand die Idee, eine Austropop-Band ins Leben zu rufen, die sich der Musik der erfolgreichsten österreichischen Liedermacher annehmen sollte. Vor allem die Songs von Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros und Georg Danzer, ebenso bekannt als Austria 3, sind zentraler Bestandteil des umfangreichen Programms von Austria 7. Aber auch Falco, EAV, STS, Peter Cornelius und Ulli Baer kommen nicht zu kurz. Klassiker wie „Es lebe der Sport“, „Macho Macho“ und „I'm from Austria“ bieten die ideale Voraussetzung für's Zuhören und Feiern. Ein Stück Musikgeschichte und die Erinnerung an die „Gute alte Zeit“ wird jedem vermittelt. Längst vergessene Lied-Texte sind auf einmal wieder hergestellt und ermutigen zum Mitsingen und Nachdenken.

Beachtlich ist auch, dass diese Musik ein sehr breites Publikum anspricht. Generationsübergreifend ! Vom Teenager bis zum Rentner sind die Songs bekannt und beliebt. Nicht zuletzt durch den Einfluss verschiedenster Stilrichtungen aus Rock, Blues, Jazz wie auch Tanzmusik und latein-amerikanischen Rhythmen ist für jeden etwas dabei. Knackiger Rock, funky Grooves zum abtanzen, aber auch Balladen zum Kuscheln mit Ohrwurmcharakter haben einen festen Platz in unserem Repertoire. Nicht zuletzt bieten die gesellschaftskritischen Texte Raum zum Nachdenken und Philosophieren. Kurzum: Abwechslungsreicher geht es kaum!

Besonders groß geschrieben wird bei Austria 7 die musikalische Qualität und Authentizität, was die Interpretation der Stücke betrifft. Spritzig, freche Arrangements ohne Wiedererkennungsverlust sind die große Stärke von Austria 7.

Trotz einem vorgegebenen Rahmen hat die Band einen unverwechselbaren, eigenen Sound. Das Gefühl, die Botschaft der Texte und die Lust an der Musik soll zum Publikum transportiert werden, damit der berühmte Funke überspringt.

Nicht weniger bekannt als die Musik von Austria 7, sind die Mitglieder der Band. Austria 7 setzt sich aus bekannten Amberger und Neumarkter Musikern zusammen. Allen voran sind Jochen, Jürgen und Charlie zu nennen. Die drei Sänger und Gitarristen übernehmen die Parts von Danzer, Fendrich und Ambros. Ihr dreistimmiger Gesang, im original „Wiener Schmäh“, verkörpert den klassischen Austro-Pop-Sound, wie man ihn aus der Alpenrepublik kennt. Die Backline setzt sich aus ebenso bekannten Musikern zusammen. Markus (Leadgitarre), Martin (Keyboards), Christian (Bass) und Max (Drums) kümmern sich um den Groove und die musikalische Basis. Abgerundet wird das Programm durch eine witzig-melancholische Moderation von „Unserem Fendrich“ – Jürgen.

Geballte musikalische Energie, gepaart mit Spielwitz lassen Austria 7 zu einem echten Erlebnis werden.

Eintritt: VVK 13,- € AK 15,00 € / Onlinekarten bei Frankentipps


Fr. 02.12.2016 - 20.00 Uhr

BB King Project

16 06 Pressefoto BB KingAm 14. Mai 2015 ist der großartige B.B. King gestorben. Wir halten seine Musik auf der Bühne lebendig, mit einer fantastischen Band, die sich einzig der Musik des “King of Blues”, B.B. King, widmet.

Das Programm umfasst die volle Palette von Kings Schaffen. Von seinem ersten Top-Hit in den R&B Charts der frühen 50er „Three O’ Clock Blues“, bis hin zu seinem größten, die R&B Charts sprengenden Hit „The Thrill Is Gone“, Anfang der 70er und popigen Erfolgen wie „Hummingbird“ oder „Never Make A Move Too Soon“, aufgenommen mit Crusaders Ende der 70er. Gute Laune und eine satte Menge Blues-Feeling garantiert!

 

 

 

 

 

Eintritt: VVK 10,- € AK 12,00 € / youtube / Onlinekarten bei Frankentipps


Fr. 16.12.2016 - 20.00 Uhr

Dr. Woo ́s Rock ́n ́Roll Circus

16 07 dr.wooLIVE TRIBUTE MASH UP TO THE HISTORY OF ROCK. Dr. Woo ́s Rock ́n ́Roll Circus erzählen die History of Rock genau so, wie sie ist: wild, aufregend, und vor allem musikalisch! Der Rock ́n ́Roll Circus präsentiert eine außergewöhnliche Zwei -Stunden-Show, während der über 50 Songs Live gespielt, gemasht und verknüpft werden. Rock Klassiker, aktuelle Kracher und geheime Rockperlen werden ineinander verwoben, zitieren sich gegenseitig und aus diesem Zusammenspiel entstehen völlig neue Sets. Der BR3 Moderator Tom Glas(Rock Classics) sagt über Dr.Woo: „Ungeniert und Frech .. Live Tip!“ Ein Rock Tribute Mash Up, von der ersten bis zur letzten Minute live gespielt mit Songs von AC/DC - Queen - Foo Fighther ́s - The Who - Michael Jackson - Extreme - Jamiroquai - Aerosmith - Judas Priest - Paul McCartney - Deep Purple - Green Day - Metallica - Bob Seger - Billy Idol - Kid Rock – Guns ́ n ́Roses - Van Halen - Rush - ...und noch viel mehr in einer vollkommen neuen und brillanten Art Rockmusik zu präsentieren. Metal Inside: “Die sechsköpfi­ge Truppe spielt nicht einfach Cover-Songs aus dem Rock- und Metal-Segment, sondern verarbeitet diese zu einer originellen, immer wieder überraschenden Melange mit viel Witz und Esprit.“

Eintritt: VVK 13,- € AK 15,00 € / youtube / Onlinekarten bei Frankentipps


Reservierung / VVK